Vande Moortel ist höchst erfreut zu erfahren, dass das Lanarkshire Maggie's Centre für den renommierten 2015 RIBA-Stirling-Preis nominiert wurde.
Zurück zur Übersicht

Vande Moortel ist höchst erfreut zu erfahren, dass das Lanarkshire Maggie's Centre für den renommierten 2015 RIBA-Stirling-Preis nominiert wurde.

Vande Moortel ist höchst erfreut zu erfahren, dass das Lanarkshire Maggie's Centre für den renommierten 2015 RIBA-Stirling-Preis nominiert wurde.

Vande Moortel lieferte Septima Noblesse, eine einzigartige Mischung aus dunkelbraunen und schwarzen, gerumpelten Tonpflasterklinkern


Vande Moortel ist höchst erfreut zu erfahren, dass das Lanarkshire Maggie's Centre für den renommierten 2015 RIBA-Stirling-Preis nominiert wurde. Vande Moortel lieferte Septima Noblesse, eine einzigartige Mischung aus dunkelbraunen und schwarzen, gerumpelten Tonpflasterklinkern.  

Wir möchten die Architekten von Reiach and Hall sowie die Landschaftsarchitekten von Rankin Fraser zu ihrer hoch verdienten Nominierung gratulieren! 

Reiach and Hall:

„Wir sind sehr erfreut und ein wenig überrascht, uns selbst auf der Liste der Nominierungen für den RIBA-Stirling-Preis 2015 wiederzufinden.

Es war nicht unsere Absicht, Aufmerksamkeit zu erregen. Im Gegenteil, wir haben von Anfang an versucht, einen ruhigen Ort zu schaffen, der die wunderbare Arbeit, die Maggie’s jeden Tag mit der Hilfe für krebskranke Menschen und ihre Familien leistet, unterstützt. Unser Designkonzept basierte schlicht auf der Idee von mauerumfriedeten Gärten, schönen handgefertigten Ziegelsteinmauern, die ein niedriges, harmonisch abgestuftes Gebäude sowie eine Reihe von Gärten und Plätzen abtrennt.

Die Planung sowie der Bau dieses bescheidenen Gebäudes ist das Ergebnis einer sehr engen Beziehung mit unserem Kunden, dem Designteam sowie mit der John Dennis Ltd., einem äußerst geschickten und geduldigen Bauunternehmer.“

Laura Lee, Geschäftsführerin von Maggie’s:

„Ich freue mich, dass Maggie’s Lanarkshire im Elizabeth Montgomerie Building für den RIBA-Stirling-Preis 2015 nominiert wurde, vor allem weil Design und Architektur von entscheidender Bedeutung für die von uns angebotene Pflege und Unterstützung sind. Das Zentrum wurde entworfen, um eine beruhigende und stimmungsaufhellende Atmosphäre zu schaffen, in der wir ein dringend benötigtes Unterstützungsprogramm anbieten, um das körperliche und emotionale Wohlbefinden von krebskranken Menschen und ihren Familien und Freunden zu fördern.

„Das Zentrum ist seit nunmehr einem Jahr geöffnet und jeden Tag erkennen wir die Vorteile, die Design und Architektur für die Gesundheit und das Wohlbefinden bieten kann, sowie die positive Wirkung, die sie auf die Besucher des Zentrums haben.“